Pressemitteilungen

Die „Ausstellung Neofaschismus in Deutschland“ kommt nach Frankfurt (Oder)

27. April 2015

Zusammen mit dem DGB-Stadtverband Frankfurt (Oder) zeigt der Bund der Antifaschisten Frankfurt (Oder) e.V. vom 04.05. bis 08.05. die Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA), im Frankfurter Rathaus.
In der Bundesrepublik werden Menschen beschimpft, bedroht, zu Tode getreten oder bei lebendigem Leibe verbrannt, weil sie als Fremde …

... weiterlesen »

Erfolgreicher antifaschistischer Protest – und die NPD zeigt ihr wahres Gesicht!

7. Mai 2014

Vorgesehene NPD-Kundgebung an der Grenzbrücke durch das zivilgesellschaftliche Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ verhindert ### Massiver Übergriff von Neonazis auf Gegendemonstrant*innen ### Polizei unterschätzt Gewaltbereitschaft ###
Die NPD versuchte am 1. Mai 2014, dem 10. Jahrestag der EU-Osterweiterung, ihre menschenverachtende und faschistische Propaganda auf die Straße zu tragen. Doch viele Frankfurter Bürger*innen stellten …

... weiterlesen »

Solidarität mit dem Utopia e.V. und den AnwohnerInnen – Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)

19. September 2013

Seit 2006 erfolgen vielfältige neofaschistische Attacken aus der „Bierbar“ in der Frankfurter Bergstraße. Am 9.August 2013 wurde mit dem Absingen verbotener Nazilieder, mit dem Skandieren von rassistischen und Nazilosungen erneut massiv provoziert.

... weiterlesen »

Erfolgreiche Blockaden überschattet von Polizeigewalt – Massenblockaden verkürzen Naziaufmarsch / Schwerverletzte durch Polizeibrutalität

12. November 2012

, , , , , ,

Mehr als 500 engagierte Bürger_innen aus Frankfurt (Oder) und darüber hinaus haben sich am Samstag, den 10.11.2012, einem Aufmarsch der neonazistischen NPD in Frankfurt (Oder) in den Weg gestellt. So wurde verhindert, dass die Nazis einen Tag nach dem 9. November (Gedenktag für die Opfer der Reichspogromnacht) durch die Frankfurter Innenstadt bis zur polnischen Grenze …

... weiterlesen »

Wehret den Anfängen!

8. November 2012

, , , , , , , ,

Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ ruft zum Gedenken an die Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns auf / Zentrale Kundgebung am 10.11. um 9:00 Uhr in der  Heilbronner Straße vor dem Kaufland /  NPD-Aufmarsch in Wolgast unter Auflagen genehmigt
Am 9. November 1938 brannten Synagogen, wurden jüdische Geschäfte ausgeplündert und jüdische Mitbürger misshandelt, in Konzentrationslager …

... weiterlesen »

„Uns trennt nicht Nationalität, uns eint der Kampf gegen den Faschismus!“

6. November 2012

Antifaschistische Bündnisse „ Porozumienie 11 listopada“ aus Warschau und „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder) solidarisieren sich / Antifaschist*innen zu beider Seiten der Oder wollen sich an Protesten gegen Neonazis beteiligen
Das antifaschistische Bündnis „Porozumienie 11 listopada“ unterstützt das Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“. In einer Erklärung heißt es „Uns trennt nicht …

... weiterlesen »

Bürgerforum gegen Rechts

6. November 2012

, , , , ,

Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ veranstaltet Diskussionsveranstaltung zum Thema Blockaden / Bürger_innen wollen Neonaziaufmarsch blockieren
Am vergangenen Donnerstagabend fanden sich etwa 40 Interessierte in den Räumen der Europa-Universität Viadrina ein, um gemeinsam über die anstehende Demonstration von Neonazis in Frankfurt (Oder) und der Blockade als eine mögliche Gegenstrategie zu diskutieren. Das Bündnis „Kein …

... weiterlesen »

Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ erfährt breite Unterstützung

26. Oktober 2012

Der stellvertretende Ministerpräsident und Finanzminister des Landes Brandenburg, Helmuth Markov, unterzeichnet den Aufruf des Bündnisses „Kein Ort für Nazis Frankfurt (Oder)“. Das Bündnis will an den Erfolg vom 24. März dieses Jahres anknüpfen und wiederholt einen Naziaufmarsch am 10.11.2012 mit friedlichen Massenblockaden verhindern. Auch Helmuth Markov sieht es als unerlässlich an, gegen die Demonstration der …

... weiterlesen »

Antifaschist*innen zu beiden Seiten der Oder wollen Neonaziaufmarsch verhindern

24. Oktober 2012

, , , ,

Am 10.11.2012 wollen Neonazis unter dem Motto „Raus aus der EU und Grenzen dicht“ in Frankfurt (Oder) aufmarschieren.
Es ist es die Aufgabe aller Bürger_innen, der menschenverachtenden Ideologie der Neonazis ein deutliches Zeichen der Solidarität entgegenzusetzen.
Gegenwärtig betreibt die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), welche die Demonstration angemeldet hat, offen eine Politik, um antieuropäische und antipolnische Ressentiments zu …

... weiterlesen »

Naziaufmarsch am 10.11.2012 soll blockiert werden

5. Oktober 2012

, , , , ,

Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ wirbt um Unterstützung  
Das breite zivilgesellschaftliche Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ hat sich zum Ziel gesetzt, mit friedlichen Massenblockaden die geplanten Veranstaltungen von Nazis am 10.11.2012 in Frankfurt (Oder) zu verhindern. Im Aufruf des Bündnisses heißt es dazu: „Das Bündnis erzielte am 24. …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·